Kampagnen-Builder

Der Mautic Kampagnen-Builder

Erstellen Sie Ihren eigenen Kampagnen-Workflow mit dem Mautic Kampagnen-Builder.

Mit dem Mautic-Kampagnen-Builder erstellen Sie Ihren eigenen Kampagnen-Workflow über eine recht einfach gestaltete Benutzeroberfläche. Sie können Entscheidungen, Aktionen und Bedingungen einfach durch Klicken auf „Anker“ erstellen.

Quellen

Das erste, was Sie auswählen müssen, ist die Quelle, von der aus die Kampagne mögliche Kontakte oder Kontaktquellen generiert. Hierfür stehen Ihnen zur Zeit zwei Optionen zur Verfügung: Segmente und Formulare. Eine dieser beiden Optionen können Sie als Kontaktquelle Ihrer Kampagne nutzen.

Mautic Kampagnen Quellen für Kontakte

Mautic Kampagnen Formulare als Quellen für Kontakte

Wählen Sie zunächst die Quelle(n) aus und konfigurieren und Sie dann Aktionen, Entscheidungen und Bedingungen. Bei Klick auf Auswählen erscheint jeweils eine Liste möglicher Varianten.

Mautic Kampagne Aktionen, Entscheidungen, Bedingungen

Aktionen

Kampagnen-Aktionen sind Vorgänge, die Sie initiiert haben und die Sie kontrollieren.

Kampagnen-Aktionen beeinflussen die Kontakte, die Teil der Kampagne sind. Beispiele für solche Aktionen sind z.B., die Punkte eines Kontaktes einzustellen, den Kontakt zu einer anderen Kampagne zuzuordnen, die Segmente eines Kontakts zu editieren oder - und das sind meist die wichtigsten Aktionen - die Einstellungen für das E-Mail Marketing während der Kampagne.

Sobald Sie eine neue Kampagne erstellen, müssen Sie zunächst eine der oben genannten Aktionen auswählen, um den Workflow in Gang zu setzen. Meistens besteht der erste Schritt darin, eine E-Mail an Ihre Segmente zu schicken.

Mautic Kampagne Aktion Email senden

Sie können, wenn Sie Ihrer Kampagne eine E-Mail hinzufügen, einen „Verzögerung“ auswählen, die festlegt, wann die Mails gesendet werden sollen. Nachdem Sie eine Aktion erstellt haben, werden Sie wahrscheinlich auch eine Entscheidung für Ihre Kampagne festlegen.

Entscheidungen

Unter Entscheidungen versteht man Aktionen, die der Kontakt auslöst. Diese Aktionen können entweder direkt initiiert werden oder aber implizit (dann basieren sie auf dem „non-action Pfad“).

Beispiele für derartige Entscheidungen sind das Downloaden eines Assets, das Öffnen einer Mail, das Einreichen eines Formulars oder das Besuchen einer Landingpage.

Entscheidungen wertet das System als direkte Antwort auf eine Aktion, weshalb diese Entscheidungen in aller Regel zwei mögliche Ergebnisse haben.

Diese beiden Optionen stellt das System als rote bzw. als grüne „Entscheidungspunkte“ dar - je nachdem, welche Entscheidung erfolgt. Auf diese Weise ist es dem System möglich, passend zu reagieren. Üblicherweise bezeichnet man diesen Mechanismus als Entscheidungsbaum.

Bitte beachten Sie hierbei, dass ein Kontakt bereits Teil der betreffenden Kampagne sein muss, damit das System in der Lage ist, die ausgeführte Entscheidung korrekt zu erkennen. Darum ist dringend davon abzuraten, Kampagnen mit einer Entscheidung beginnen zu lassen - es sei denn, Sie entscheiden sich dafür, die betroffenen Kontakte manuell zu managen und die Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt ausführen zu lassen.

Kontakt-initiierter Entscheidungspfad (grüne Punkte)

Aktionen, denen grüne Punkte zugeordnet sind, sind kontakt-initiierte Punkte.

Der kontakt-initiierte (durch den Kontakt ausgelöster) Entscheidungspfad basiert auf Aktionen wie dem Öffnen von Mails oder dem Einreichen eines Formulars. Damit verbundene Aktionen löst das System aus, sobald der Kontakt die Auktion ausführt (je nach Einstellung sofort oder mit Verzögerung).

Non-action Entscheidungspfad (rote Punkte)

Aktionen, denen rote Punkte zugeordnet sind, sind Aktionen, die nicht direkt durch den Kontakt ausgelöst werden.

Nutzen Sie die Verzögerungs-Einstellungen der Aktion um zu definieren, zu welchem Zeitpunkt der Kontakt diesen Pfad der Kampagne nehmen soll.

Bitte beachten Sie, dass Aktionen des „non-action“ Entscheidungpfades immer eigenständig durch das Dystem ausgelöst werden. Um dies zu gewährleisten, ist es notwendig, dass Sie einen „Cron Job“ erstellen, der den folgenden Befehl zum gewünschten Intervall auszuführt:

php /path/to/mautic/app/console mautic:campaigns:trigger –env=prod

Wenn Sie möchten, dass das System den Befehl für betimmte Kampagnen in anderen Intervallen ausführt, können Sie den Zusatz --campaign-id=ID an den Grundbefehl anhängen.

Beispiel für einen Entscheidungsbaum

Die Entscheidung besteht darin besteht, ob eine E-Mail geöffnet wird oder nicht. Bei diesem Beispiel gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Sollte der Kontakt sich entscheiden, die E-Mail zu öffnen, so ordnet das System dieser Aktion einen grünen Punkt zu und die darauffolgenden Schritte sind jene, die Sie im Kampagnen-Workflow festgelegt haben.
  • Sollte der Kontakt sich jedoch, aus welchen Gründen auch immer, dazu entscheiden, die E-Mail nicht zu öffnen, so können Sie andere Aktionen definieren - beispielsweise eine Verzögerung von 14 Tagen, nach der wiederum eine E-Mail an den Kontakt gesendet wird

Mautic Kampagne Entscheidungsbaum

Konditionen

Konditionen nutzen Sie, um verschiedene Aktionen auszuführen, die auf Nutzerdaten basieren. Sie können z.B. eine Kondition so konfigurieren, dass das System jeweils unterschiedliche Schritte unternimmt, wenn der Kontakt E-Mail-Adresse hat oder nicht.

Zur Zeit gibt es zwei Arten von Konditionen:

  • Konditionen basierend auf Kontaktfeld-Wert
  • Konditionen basierend auf Formularfeld-Wert

Spezifische Datumsfelder festlegen, um eine Kampagne zu triggern

Falls die Kondition auf einem Kontaktfeld-Wert basiert, wählen Sie zunächst das benötigte Datumsfeld aus. Danach wählen Sie “Datum” als Operator, und dazu den gewünschten Wert aus dem Drop-Down-Menü.

Beachten Sie: Die Option “Jahrestag” kann nur für einen bestimmten Tag in einem bestimmten Monat gelten.

Positiver Status Konditionspfad (grüne Punkte)

Aktionen, denen im Konditionspfad grüne Punkte zugeordnet sind, sieht das System als „positive“ Status-Punkte an. Der Status-Konditionspfad basiert auf der zuletzt gesetzten Kondition nach Ablauf eines Delays (Trigger, Verzögerung oder festgelegtes Datum).

Negativer Status Konditionspfad (rote Punkte)

Aktionen, denen im Konditionspfad rote Punkte zugeordnet sind, sieht das System als „negative“ Status-Punkte an. Der negative Status-Konditionspfad basiert auf der zuletzt gesetzten Kondition nach Ablauf eines Delays (Trigger, Verzögerung oder festgelegtes Datum).

Mautic-Support gewünscht?

Wir bieten Ihnen professionellen Service und Support rund um Mautic.

Bei uns erhalten Sie Kampagnen, Beratung, Support und Managed Mautic Server.

Jetzt das Support-Angebot ansehen!